© ebm-papst

Mit Daten geht noch mehr Wert!

Der Tausch von Venti­la­toren kann Effi­zienz, Geräusch und Ausfall­si­cher­heit verbes­sern. Verknüpft man dabei seine Anlagen mit der Welt der Daten, ergibt sich weiterer Mehr­wert: höhere Produk­ti­vität, bessere Gesund­heit, neue Geschäfts­mo­delle. ebm-papst neo hat den Schlüssel für das daten­ge­trie­bene Retrofit.


Bei Retrofit denken die meisten sofort an den Tausch eines veral­teten oder kaputten Venti­la­tors gegen einen neuen. Das ist nach wie vor die zentrale Maßnahme, um bestehende Lüftungs-, Klima- und Kälte­an­lagen auf den aktu­ellen Stand der Technik zu bringen, ohne gleich in eine komplett neue Anlage inves­tieren zu müssen. ebm-papst liefert dafür seit vielen Jahren die passenden Kompo­nenten und steht bei Planung und Ausfüh­rung seinen Part­nern mit viel Erfah­rung zur Seite.

Offen für alle Arten von Steue­rung

Mit der Grün­dung der ebm-papst neo GmbH & Co. KG haben die Venti­la­to­ren­ex­perten jedoch das Tor zur Welt völlig neuer digi­taler Lösungen geöffnet. Ein wesent­li­cher Aspekt dabei: das daten­ge­trie­bene Retrofit. Denn im Prinzip lässt sich so ziem­lich jede Steue­rung nach­träg­lich mit der Cloud verbinden. Allein das ist bereits ein nicht zu unter­schät­zendes Upgrade: Die daraus gewon­nenen Daten lassen sich so zugäng­lich machen. Sie können visua­li­siert und in Zusam­men­hang mitein­ander gebracht werden. So entsteht schnell Mehr­wert: Denn der Betrieb lässt sich opti­mieren und Anoma­li­täten werden schnell erkannt und können besei­tigt werden. Durch den Einsatz von lernenden Algo­rithmen wird daraus ein flie­ßender, sich selbst ständig opti­mie­render Prozess. Dafür ist beispiels­weise die ebm-papst Buil­ding-Connect-Platt­form ein wirkungs­mäch­tiges Werk­zeug. Sie sammelt Daten bestehender Anlagen — vom Venti­lator bis zur Gebäu­de­steue­rung — und analy­siert sie. Anhand von Raum­plänen entsteht auf der Platt­form ein digi­taler Zwil­ling des Gebäudes. Die im Hinter­grund arbei­tenden Algo­rithmen lernen aus Nutzer­ver­halten, Gebäu­de­merk­malen und Umwelt­be­din­gungen — und verbes­sern so laufend das gesamte Gebäude-Ökosystem.

Die Kunden erhalten direkten Zugang zu ihren Daten und haben so den tatsäch­li­chen Status im Blick — in Echt­zeit.

Verknüpft man die ebm-papst Buil­ding-Connect-Platt­form beispiels­weise mit einer einfa­chen Gebäu­de­steue­rung, setzt man ihr ein inter­net­fä­higes Gehirn auf. Sie gibt zum Beispiel einer zeit­ge­steu­erten Lüftungs­an­lage opti­mierte Zeiten vor und macht so aus einem starren System eine intel­li­gente Echt­zeit­re­ge­lung. Die Kunden erhalten direkten Zugang zu ihren Daten und haben so den tatsäch­li­chen Status im Blick — in Echt­zeit. Auf Wunsch lässt sich die Ober­fläche der Platt­form auch auf den Kunden labeln. Und selbst Anwen­dungen von Dritten lassen sich verknüpfen.

Leicht zu imple­men­tieren

Ein weiterer großer Vorteil dieses daten­ge­trie­benen Upgrades: Die ebm-papst Buil­ding-Connect-Platt­form ist schnell und ohne großen Aufwand zu imple­men­tieren. Ein guter Zeit­punkt dafür ist das Retrofit von Venti­la­toren, zum Beispiel der aktu­ellen Genera­tion von RadiPac Radi­al­ven­ti­la­toren. Denn die sind leicht zu verknüpfen und bringen bereits intel­li­gente Steue­rungen mit, die zahl­reiche wert­volle Daten liefern.

Noch mehr Daten und damit noch größeren Mehr­wert erreicht man durch den Einbau einer echten Plug-and-Play-Lösung: des RESET-zerti­fi­zierten Venti­la­tors von ebm-papst. Dieses Kombi­pro­dukt besteht aus einem ener­gie­spa­renden Venti­lator mit RESET-zerti­fi­zierte Sensor und einem Gateway, das die direkte Anbin­dung an die Cloud ermög­licht. Der RESET-zerti­fi­zierte Venti­lator liefert so klas­si­sche Venti­la­to­ren­daten wie Dreh­zahl, Vibra­tion, Geräusch, Luft­ge­schwin­dig­keit, Leis­tungs­auf­nahme, aber gleich­zeitig auch Para­meter zur Luft­qua­lität: Tempe­ratur, Luft­feuch­tig­keit, Kohlen­di­oxid, Fein­staub und Gase, die die im Innen­raum vorhan­denen Mate­ria­lien emit­tieren. Dadurch ist er ein Baustein für die Zerti­fi­zie­rung eines Gebäudes nach dem welt­weit ersten sensor­ba­sierten Gebäu­de­stan­dard RESET.

Mehr Mehr­wert

Eine gute Luft­qua­lität stei­gert nach­weis­lich die Produk­ti­vität der Mitar­beiter im Gebäude. Das haben bereits zahl­reiche Studien belegt. Dass sie auch die Gesund­heit fördert, ist selbst­ver­ständ­lich. Und wenn die Luft­qua­lität wie durch den RESET-Stan­dard über­prüfbar nach­haltig ist, liefert das dem Gebäu­de­be­treiber viele starke Argu­mente. Doch auch ohne Zerti­fi­zie­rung der Luft­qua­lität spielt die Doku­men­ta­tion der Leis­tungs­daten von Gebäuden eine immer größere Rolle. Beispiels­weise um gefor­derte Effi­zi­enz­nach­weise liefern zu können. Das mühsame Zusam­men­tragen oft nur geschätzter Werte entfällt, die ebm-papst Buil­ding-Connect-Platt­form erle­digt die Zusam­men­stel­lung auf Knopf­druck.

Das mühsame Zusam­men­tragen oft nur geschätzter Werte entfällt, die ebm-papst Buil­ding-Connect­-Platt­form erle­digt die Zusam­men­stel­lung auf Knopf­druck.

Je nach Anwen­dung und Situa­tion lässt sich sehr unter­schied­li­cher und zum Teil auch uner­war­teter Mehr­wert schöpfen. Zum Beispiel neue Geschäfts­mo­delle: So verkauft ein Hersteller von Luft­rei­ni­gern dank der Vernet­zung mit den Daten seiner Kunden nicht mehr nur seine Geräte, sondern die Dienst­leis­tung „reine Luft“. Welcher Nutzen konkret durch ein daten­ge­trie­benes Retrofit möglich ist, entwi­ckeln die Experten von ebm-papst neo im direkten Austausch mit den Kunden. Und hier ist nach wie vor die ganz analoge mensch­liche Kompe­tenz des Problem­lö­sens gefragt.


Erfahren Sie mehr über die Lösungen von ebm-papst Neo und den Gebäu­de­stan­dard RESET auf: ebmpapst.com/neo

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Kommentar, Name & E-Mail-Adresse (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht). Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.