© ebm-papst

Kühle Vielfalt

Im Supermarkt Atherton Supa IGA ist nicht nur die Produktpalette innovativ, auch die Kühltechnik ist auf dem neuesten Stand. Bei einem Retrofit mit AxiBlades war der Laden sogar der erste in ganz Australien.


Mike Shakes ist für seine innovativen Ideen bekannt. Mit seinem Supermarkt Atherton Supa IGA im australischen Queensland gewann er schon mehrere nationale und internationale Preise. „Ich war unter anderem schon IGA Australia International Retailer of the year“, erzählt er. „Dabei wurde mein Supermarkt für seine Produktvielfalt, Frische und das große Angebot an Bio-Produkten ausgezeichnet.“ Die Independent Grocers Alliance (IGA) ist das weltweit größte freiwillige Supermarktnetzwerk mit Niederlassungen in 46 der Vereinigten Staaten und mehr als 32 Ländern, Commonwealths und Gebieten.

In seinem 2.800 Quadratmeter großen Laden setzt er vor allem auf Meeresfrüchte, Fleisch sowie Obst und Gemüse aus der Region. Damit die Waren immer frisch bleiben und die Kunden entspannt einkaufen können, müssen seine Luftkondensatoren ganz schön arbeiten. Denn konstante 35 Grad und eine Luftfeuchtigkeit von 90 Prozent sind in Atherton im Sommer ganz normal. Und das kommt ihn teuer zu stehen: „Die Energiekosten in Australien sind hoch und steigen weiter“, sagt Shakes. „Deswegen bin ich immer auf der Suche nach effizienten Lösungen.“

Bis zu 43 Prozent weniger Energie pro Jahr

Als ebm-papst ihm anbot, einen der ersten Retrofits mit AxiBlade EC-Axialventilatoren weltweit und den allerersten Retrofit in Australien bei ihm durchzuführen, zögerte er daher nicht lange. „Ich kannte das Unternehmen vom Upgrade meiner Klimaanlage vor zwei Jahren und wusste, dass ich ihm vertrauen kann“, sagt Shakes. So tauschte ein Dienstleister im Januar 2017 drei der sechs Ventilatoren in seinem Luftkondensator durch brandneue AxiBlades aus, die in Australien noch gar nicht auf dem Markt waren. Das dauerte weniger als 30 Minuten pro Einheit.

Die Eingangsleistung für die drei Ventilatoren prüfte ebm-papst eine Woche vor und eine Woche nach dem Upgrade. Das Ergebnis: Durch den Retrofit spart Mike Shakes nun je nach Laufdauer zwischen 38 und 43 Prozent Energie pro Jahr pro Ventilator – und damit richtig Geld. Einem weiteren Austausch von Ventilatoren an einem anderen Luftkondensator hat er bereits zugestimmt.

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Kommentar, Name & E-Mail-Adresse (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht). Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.


Weitere Produktdaten finden Sie hier:

AxiBlade

Ein System für alle Anwendungsfälle