© Deutscher Fußball-Bund e.V.

Frischer Wind für Nach­wuchs­ki­cker

In Frank­furt am Main baut der Deut­sche Fußball-Bund seine neue Fußball­aka­demie. Für das perfekte Klima in der Talent­schmiede sorgen RLT-Anlagen der NOVA Appa­rate GmbH mit Radi­al­ven­ti­la­toren von ebm-papst.


Wenn die Nach­wuchs­ki­cker des DFB nach zwei Stunden inten­sivem Trai­ning mit glühenden Köpfen in die Kabine gehen, ist an die anschlie­ßende Taktik­einheit im Video­raum kaum zu denken. Die jungen Talente müssen sich erst einmal akkli­matisieren und etwas durch­schnaufen, ehe sie den kommenden Gegner analy­sieren können.

Um diesen „Cooldown“ zu beschleu­nigen, braucht es natür­lich ein gutes Mann­schaft­klima. Doch auch das rich­tige Raum­klima ist wichtig. Schließ­lich taktiert es sich mit einem kühlen Kopf und ausrei­chend Sauer­stoff am besten. Gut, dass der DFB in seiner neuen Fußball­akademie auf Raum­luft­­technik-Anlagen der NOVA Appa­rate GmbH setzt. Diese versorgen den gesamten Gebäude­komplex mit ausrei­chend Frisch­luft und regu­lieren die Tempe­ratur sowie die Luft­feuch­tig­keit. Dabei kommen in der Akademie insge­samt 22 RLT-Anlagen zum Einsatz – sei es für die Seminar- und Fitness­räume, für die Büros und Umkleiden, den Presse­konferenz­saal oder das Athle­ten­haus mit seinen 33 Zimmern.

Natür­li­ches Kühlen mit Wasser

Das Beson­dere an den einge­setzten RLT-Anlagen ist die Ka2O-Tech­no­logie – eine Kühl­me­thode basie­rend auf der indi­rekten Verdunstungs­kühlung. Dabei wird die verbrauchte Luft aus dem Innen­raum ange­saugt und mit kleinen Sprüh­düsen befeuchtet. Das Wasser verdunstet und entzieht der Abluft Wärme. Das geschieht in den Ka2O-Gegen­­strom-Wärme­­tau­schern. Dort wird die ange­saugte warme Außen­luft durch die kalte Abluft herun­ter­ge­kühlt, ohne sich mit ihr zu vermi­schen. Zum Schluss wird die Außen­luft noch gefil­tert und in den Innen­raum geleitet.

Die Ka2O-Tech­no­logie inte­griert im RLT-Gerät. [AB: Abluft, ZU: Zuluft, AU: Außen­luft und FO: Fort­luft]
Quelle: NOVA Appa­rate GmbH

Im Vergleich zu klas­si­schen Kälte­ma­schinen verzichten die RLT-Anlagen gänz­lich auf chemi­sche Kälte­mittel oder eine mecha­ni­sche Kühlung. Damit ist die Verdunstungs­kühlung beson­ders umwelt­scho­nend. Schließ­lich kommt sie nur mit Wasser und etwas elek­tri­schen Strom für die Wasser­pumpen und Venti­la­toren aus. Dementspre­chend sind die RLT-Anlagen in der DFB-Akademie sehr energie­effizient und fast voll­ständig CO2-neutral. Das zeigt, dass immer mehr Unter­nehmen, auf die Ka2O -Tech­no­logie setzen, um ihren CO2-Fußab­druck zu redu­zieren.

„Das umwelt­freundliche Konzept der Verduns­tungs­kühlung hat uns über­zeugt, in der neuen Fußball­akademie auf die RLT-Anlagen der NOVA Appa­rate GmbH zu setzen.“ – Winfried Naß, Tech­ni­scher Projekt­leiter – Deut­scher Fußball-Bund e.V.

Einziger Nach­teil der Verdunstungs­kühlung war bisher aller­dings die begrenzte Abküh­lung um maximal 12 Kelvin. Mit der inno­va­tiven Ka2O-Tech­no­logie von NOVA wurde dieses Problem jedoch gelöst. Der Trick: Anstatt einen einzigen großen Wärme­tauscher zu verwenden, werden viele kleine Wärme­tau­scher modular mitein­ander kombi­niert. Zudem werden die Modul­oberflächen, über die die alte Raum­luft ange­saugt wird, direkt mit Wasser besprüht. Dadurch entsteht auf vielen kleinen Flächen ein durch­ge­hender Wasser­film und insge­samt eine stär­kere Abküh­lung der Außen­luft von bis zu 20 Kelvin. Das hat auch der TÜV Süd bestä­tigt.

Im Aufbau: Eine von 12 RLT-Anlagen mit Ka2O-Tech­no­logie in der neuen DFB-Akademie in Frank­furt. Quelle: NOVA Appa­rate GmbH

Doch wie gelangt die gekühlte Luft anschlie­ßend in den Innen­raum? Dafür sorgen RadiPac-Radi­al­­ven­ti­la­toren von ebm-papst. Diese besitzen ein sehr robustes und vibra­ti­ons­armes Hochleistungs­laufrad, das hohen Gegen­drü­cken stand­hält. Außerdem sind die RadiPac mit Green­Tech EC-Motoren ausge­stattet. Dadurch haben sie bei geringem Strom­be­darf einen beson­ders hohen Wirkungs­grad. So eignen sich die RadiPac perfekt für den Einsatz in den RLT-Anlagen von NOVA. Zum einen wegen der Gegen­drücke, die der Wärme­austausch erzeugt. Und zum anderen wegen des umwelt­schonenden Kühl­kon­zepts, das hinter der Ka2O-Tech­no­logie steckt.

Aero­sole ade

Neben der Ener­gie­ef­fi­zienz und den geringen CO2-Emis­sionen ist seit letztem Jahr auch COVID-19 ein wich­tiges Thema. Schließ­lich erhöht schlechtes oder falsches Lüften das Risiko, sich anzu­ste­cken. Doch auch hier punkten die RLT-Anlagen von NOVA, da sie allein mit frischer Luft von außen arbeiten. Dadurch wird die Luft in Innen­räumen stets verdünnt und Aero­sole deut­lich redu­ziert. Das war dem DFB wichtig und für NOVA schon vor der Pandemie State of the Art.

So wird die Fußball-Akademie nach ihrer Fertig­stel­lung Ende 2021 für ihre 428 Mitar­beiter ein opti­males und sicheres Arbeits­klima bieten. Und auch die deut­schen Nachwuchs­kicker können sich nach ihren hitzigen Trai­nings­du­ellen schneller abkühlen – ganz ohne Eistonne.

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Kommentar, Name & E-Mail-Adresse (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht). Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.