© T.zic

Wasser für die Welt

Sauberes Trink­wasser für alle – egal wann, egal wo. Das fran­zö­si­sche Start-Up T.zic macht dies mit seiner Wunderbox „UVOJI“ möglich. Ihr Geheimnis: Wasser­des­in­fek­tion mit UV-Licht.


Stellen Sie sich vor, Sie hätten daheim kein sauberes Wasser – sei es zum Kochen, Duschen oder Wäsche­wa­schen. Kaum denkbar, oder? Doch was für uns so selbst­ver­ständ­lich ist, ist für zahl­reiche Menschen auf der Welt Alltag. Da ist sauberes Trink­wasser ein seltenes Gut, für das man oft kilo­me­ter­weit laufen muss.

Wasser­des­in­fek­tion mit UV-Licht

Wenn es nach dem fran­zö­si­schen Start-up T.zic geht, soll mit diesem globalen Problem bald Schluss sein. Die Vision des Unter­neh­mens: Jeder Mensch soll Zugang zu gesundem, quali­tativ hoch­wer­tigem Wasser haben – und zwar überall und zu jeder Zeit. Die Lösung des Start-ups heißt UVOJI – ein paten­tiertes Wasser­be­hand­lungs­system mit inte­grierten LED-UV-Lampen.

„Das verun­rei­nigte Wasser läuft durch das System, wo es von UV-LEDs bestrahlt wird.“ – Thomas Sechaud, CEO T.zic

„Das Prinzip hinter dieser Tech­no­logie ist ganz einfach“, sagt Thomas Séchaud, CEO von T.zic und Mitbe­gründer des Unter­neh­mens. „Das verun­rei­nigte Wasser läuft durch das System, wo es von UV-LEDs bestrahlt wird. Dadurch werden Bakte­rien, Viren, Para­siten und Sporen effektiv vernichtet – schnell und ganz ohne zusätz­liche Chemi­ka­lien.“

Der UVOJI mit Axial­ven­ti­la­toren von ebm-papst zur Kühlung der UV-LEDs. (Foto | T.Zic)

Die UV-LEDs erzeugen bei diesem Vorgang aller­dings auch einiges an Wärme, die nach außen abge­führt werden muss. Dafür sorgen 614F Axial­ven­ti­la­toren von ebm-papst. Sie halten den UVOJI auf Betriebs­tem­pe­ratur und verhin­dern ein Über­hitzen der LEDs. So kann das kompakte System zuver­lässig arbeiten und genau dort einge­setzt werden, wo sauberes Wasser direkt benö­tigt wird – sei es in länd­li­chen Gebieten, in Armuts­vier­teln oder Krisen­re­gionen.

UVOJI welt­weit im Einsatz

„Dank der Unter­stüt­zung des Fran­zö­si­schen Roten Kreuzes wird unsere Box bereits bei den Menschen einge­setzt, die sie drin­gend brau­chen“, sagt Séchaud. So etwa in Niou­ma­mi­lima auf den Komoren. Hier hat das Start-up aus Mont­pel­lier gemeinsam mit dem FRK und dem Roten Halb­mond das örtliche Fami­li­en­ge­sund­heits­zen­trum ausge­stattet. Dabei wurde ein spezi­elles Modell verbaut – der UVOJI Pure – bestehend aus einer UV-Desin­fek­ti­onsbox – dem UVOJI Safe – und einem zusätz­li­chen Modul zur physi­ka­li­schen Wasser­fil­te­rung durch Aktiv­kohle.

Nach Instal­la­tion des UVOJI Pure: Wasser­test im Fami­li­en­ge­sung­heits­zen­trum von Niou­ma­mi­lima. (Foto | T.Zic)

„Diese Modu­la­rität zeichnet unser System aus“, sagt Séchaud. „Wir können es ganz einfach im Plug-and-Play-Verfahren erwei­tern und dadurch an den Einsatzort und -zweck anpassen“. So kann der UVOJI nicht nur Wasser per UV-Licht desin­fi­zieren, sondern wahl­weise auch Schmutz­par­tikel filtern oder als UVOJI Reuse gebrauchtes Wasser zur direkten Wieder­ver­wen­dung aufbe­reiten.

Strom durch Solar­panel

Das Einzige, was der UVOJI dazu braucht, ist elek­tri­scher Strom. Doch was ist, wenn es in einer Gegend kaum oder gar keine Elek­tri­zität gibt? Auch darauf hat T.zic eine Antwort. Denn das System ist sehr ener­gie­spa­rend, da es nur dann Strom zieht, wenn es wirk­lich gebraucht wird. Außerdem bietet das Start-up den UVOJI auch mit einem Solar­panel an. So kann die Box selbst in freier Natur problemlos arbeiten und flexibel einge­setzt werden.

Damit braucht es für sauberes, trink­bares Wasser keine weiten Wege oder teuren Aufbe­rei­tungs­an­lagen mehr. Der UVOJI reinigt das Wasser einfach an Ort und Stelle – egal wann, egal wo! Dabei ist das System leicht zu instal­lieren und lässt sich mit Modulen erwei­tern. Außerdem ist es ressour­cen­scho­nend, da es keine Chemi­ka­lien benö­tigt und auch mit reinem Solar­strom läuft. So wird in vielen Teilen der Welt bald ein UV-Licht angehen und sauberes Wasser für jeder­mann selbst­ver­ständ­lich sein.

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Kommentar, Name & E-Mail-Adresse (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht). Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.


Weitere Produktdaten finden Sie hier:

Axialventilatoren

Smart durch Vernetzung.