© Foto | Gernot Walter/ebm-papst

Wiehern statt bellen!

Freie Atemwege für Pferde: Ein Salzinhalator der estländischen Firma Plastpuit unterstützt die tierische Gesundheit.


Schon im Mittelalter wussten Mönche die heilsame Wirkung einer Salzinhalation zu schätzen. Der angereicherte Wasserdampf lindert Husten, befreit eine verstopfte Schnupfennase und befeuchtet gereizte Schleimhäute. Was wohltuend für Menschen ist, müsse auch angenehm für Tiere sein — das dachte sich zumindest ein Kunde von Plastpuit OÜ. Bislang hatte er den Salzinhalator der estländischen Firma genutzt, um seinem Asthma entgegenzuwirken. Schließlich fragte er sich, ob es nicht auch seinem Pferd helfen könnte, ein paar tiefe Atemzüge zu nehmen. Und siehe da: Das Pferd hustete sich den Schleim von den Bronchien.

Der Pferdeinhalator im Einsatz.

Diese Anregung war für Plastpuit der Anlass gemeinsam mit seinem finnischen Geschäftspartner Polar Health unterschiedliche Komponenten für einen Pferdeinhalator zu testen. Auf Grundlage des bereits bestehenden Inhalators für Menschen entwickelten sie das Therapiegerät für die tierischen Patienten weiter — und statteten das portable Atemgerät mit einem Radialventilator von ebm-papst aus. Veiko Proos, Regionalleiter ebm-papst Estland, freut sich über die Zusammenarbeit und erklärt: „Der robuste Radialventilator von ebm-papst läuft sehr leise und zuverlässig und ist deshalb fester Bestandteil des Inhalators. Anfang dieses Jahres ging das Therapiegerät von Plastpuit in die Serienproduktion.“

Salz-Inhalator-mit-Ventilator

Das portable Atemgerät mit einem Radialventilator von ebm-papst.

In der Anwendung befreit es die Pferdelungen von Schleim und Bakterien. Der Pferdehalter gibt zwei Teelöffel Salz in den unteren Zylinder des Geräts und schließt den Deckel. Per Knopfdruck wird ein Luftstrom erzeugt, der das Salzgranulat im Innern des Behälters aufwirbelt und erwärmt. Durch die Reibung entsteht feiner Salzstaub, der über einen Schlauch in die Maske geblasen wird. Sie lässt sich ganz einfach am Halfter befestigen und umgibt die Pferdeschnauze während der Behandlung.

Da der Inhalator aus hochwertigem Kunststoff sowie säurefestem Stahl besteht, ist er korrosionsbeständig und nach Gebrauch leicht zu reinigen. Egal ob in der Stallbox oder auf dem Hof, inhalieren können Pferde die Salzpartikel fast überall — und das gänzlich ohne Nebenwirkungen. Die Atemtherapie wird häufig bei Rennpferden eingesetzt, um die Leistungsfähigkeit zu steigern. Aber auch den älteren Rössern hilft die regelmäßige Behandlung, befreit durchzuatmen. Besonders in Skandinavien schwören bereits einige Pferdehalter auf die effektive Wirkung des Salzstaubes.

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Kommentar, Name & E-Mail-Adresse (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht). Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.