© Tri-Kleen

Better toge­ther: In Rekord­zeit zum Luft­fil­ter­system

Beim Kampf gegen Covid-19 taten sich die US-ameri­ka­ni­schen Filtra­ti­ons­ex­perten der MANN+HUMMEL Tochter Tri-Dim mit den Venti­la­ti­ons­spe­zia­listen von ebm-papst zusammen. In rekord­ver­dächtig kurzer Zeit entwi­ckelten sie gemeinsam das portable Tri-Kleen 500UV Unter­druck-Luft­fil­ter­system.


Die Qualität von Innen­raum­luft gewinnt seit Covid-19 zuneh­mend an Bedeu­tung. Aber mit dem Anstieg der Corona-Infek­tionen stieg die Nach­frage nach Lösungen zur effi­zi­enten und vor allem flexibel einsetz­baren Luft­fil­te­rung noch rascher an. Nilesh Tharval, Manager –Advance Tech­no­logy bei Mann+Hummel, USA, erzählt: „Als die erste Corona-Welle die USA erreichte, bekam Tri-Dim zahl­reiche Anfragen von Kliniken, Gesund­heits­be­hörden und Arzt­praxen aus dem ganzen Land. Wir wussten, jetzt müssen wir schnell ein wirk­lich gutes Produkt liefern.“

Dem Virus keine Chance

Nilesh Tharval, Manager –Advance Tech­no­logy bei Mann+Hummel, USA (Foto | Tri-Kleen)

Die Kern­idee: Ein trans­por­ta­bles Luft­fil­ter­system, das in jedem belie­bigen geschlos­senen Behand­lungs- oder Unter­su­chungs­raum einen Unter­druck erzeugt, um ein Über­strömen von viren­be­las­teter Luft in benach­barte Räume zu verhin­dern. Das Filtra­tions-Know-how hatte die Tri-Dim Filter Corpo­ra­tion im eigenen Haus. Tri-Dim ist mit rund 800 Mitar­bei­tern eines der größten Luft­fil­tra­ti­ons­un­ter­nehmen in Nord­ame­rika und hat seinen Haupt­sitz in Louisa, Virginia.

Tri-Dim bietet ein umfang­rei­ches Port­folio von Produkten und Dienst­leis­tungen für die Heizungs- und Klima­technik. Dazu gehören Luft- und Flüs­sig­keits­fil­tra­tion, Heizungs- und Klima­sys­teme, Rein­raum­fil­tra­tion, Luft­rei­ni­gungs­an­lagen, Gasfil­tra­tion sowie Lösungen zur Messung und Verbes­se­rung der Innen­raum­luft­qua­lität. Seit 2018 ist Tri-Dim eine Toch­ter­ge­sell­schaft der MANN+HUMMEL Gruppe.

MANN+Hummel und ebm-papst gegen die Zeit

Bei der Suche nach einem geeig­neten Partner für den benö­tigten Venti­lator halfen die deut­schen Mutter­kon­zerne. Mark Pierce, Vice Presi­dent Sales & Marke­ting bei ebm-papst Farmington, USA, erzählt: „Zwischen den deut­schen Stand­orten von MANN+HUMMEL und ebm-papst gab es schon Geschäfts­be­zie­hungen. Der Radi­al­ven­ti­lator RadiCal kam auch schon bei anderen MANN+HUMMEL Produkten zum Einsatz. Daher waren die Spezi­fi­ka­tionen bekannt, und genau diesen Venti­lator wollte Tri-Dim haben.“

Mithilfe von Über­stunden und Wochen­end­ar­beit gelang es, die ersten Venti­la­toren zusammen mit den Metall­ge­häusen inner­halb von zwei Wochen zu liefern. (Foto | ebm-papst)

An einem Samstag im März trafen die leitenden Geschäfts­führer von MANN+HUMMEL und ebm-papst Farmington in einem Skype-Meeting zusammen, um über die Heraus­for­de­rung und Chancen des gemein­samen Projekts zu spre­chen. ebm-papst sollte neben dem Venti­lator auch das Metall­ge­häuse des Tri-Kleen 500 UV liefern. Knack­punkt war der knappe Zeit­rahmen, den MANN+HUMMEL vorgab. Aber Pierce’ Team legte sich ins Zeug: Mithilfe von Über­stunden und Wochen­end­ar­beit gelang es, die ersten Venti­la­toren zusammen mit den Metall­ge­häusen inner­halb von zwei Wochen zu liefern.

Perfektes Zusam­men­spiel von Filter und Venti­lator

Den Volu­men­strom für den notwen­digen Unter­druck im Behand­lungs­raum erzeugt ein RadiCal Venti­lator von ebm-papst. (Foto | Tri-Kleen)

Herz­stücke des Luft­rei­ni­gungs­sys­tems sind ein MERV 9-Vorfilter sowie ein zylin­dri­scher HEPA (High Effci­ency Parti­cu­late Air)-Filter. Dieser Hoch­leis­tungs­filter garan­tiert mithilfe eines Mikro-Glas-Mediums die Abschei­dung von 99,97 Prozent aller Partikel mit einer Größe bis 0,3 µm. Verstärkt wird die Wirkung der Filtra­tion durch die Kombi­na­tion des HEPA-Filters mit einer UV-Lampe, deren Licht Keime, Bakte­rien und Viren abtötet.

Den Volu­men­strom für den notwen­digen Unter­druck im Behand­lungs­raum erzeugt der RadiCal von ebm-papst. Er verfügt über drei Geschwin­dig­keits­ein­stel­lungen und ist beson­ders geräuscharm. Über einen optio­nalen Flansch lässt sich ein flexi­bler Kanal anschließen, über den das System einen größeren Luft­vo­lu­men­strom aus dem Raum abführt, als ihm zuge­führt wird.

Aufgrund der dadurch entste­henden nega­tiven Druck­dif­fe­renz kann konta­mi­nierte Luft nicht aus dem Raum entwei­chen. Sowohl die Zu- als auch die Abluft durch­laufen das Filter­system.

Flexi­bler und mobiler Luft­filter

Mark Pierce, Vice Presi­dent Sales & Marke­ting bei ebm-papst Farmington, USA (Foto | ebm-papst)

An die Ferti­gung des Gehäuses für den Tri-Kleen 500UV mussten sich die Blech­fer­tiger bei ebm-papst Farmington erst einmal heran­tasten. Mark Pierce erzählt: „Wir haben das erste Mal mit Tri-Dim zusam­men­ge­ar­beitet. Da müssen sich Prozesse erst einspielen. Wir haben CAD-Zeich­nungen ange­fer­tigt und frei­geben lassen und weil alle Betei­ligten Hand in Hand arbei­teten, schafften wir es trotz des enormen Zeit­drucks schnell, das Gewünschte abzu­lie­fern.“

Nilesh Tharval ist zufrieden: „Mitt­ler­weile haben wir knapp 1.000 Einheiten der Luft­fil­ter­an­lage verkauft. Weitere werden im Laufe des Jahres folgen. Das Feed­back unserer Kunden ist durchweg positiv.“

Derzeit ist der Tri-Kleen 500UV nur auf dem US-ameri­ka­ni­schen Markt verfügbar, aber erste Anfragen aus Europa gibt es schon, erklärt Mark Pierce: „Wir bereiten uns mit Tri-Dim auf die Ferti­gung von 230 Volt-Modellen vor.“

In der nächsten Genera­tion von Tri-Kleen-Luft­fil­ter­sys­temen spre­chen wir über den Einsatz von ener­gie­ef­fi­zi­enten EC-Venti­la­toren.

Nilesh Tharval, Manager –Advance Tech­no­logy bei Mann+Hummel, USA

Und Nilesh Tharval ergänzt: „Unser Verspre­chen an unsere Kunden ist es, ständig an inno­va­tiven neuen Produkten und der Verbes­se­rung bestehender zu arbeiten. In ebm-papst haben wir einen Partner gefunden, der diese Haltung teilt. In der nächsten Genera­tion von Tri-Kleen-Luft­fil­ter­sys­temen spre­chen wir über den Einsatz von ener­gie­ef­fi­zi­enten EC-Venti­la­toren. Wir können das Covid-19-Virus zwar nicht stoppen, aber gemeinsam haben wir unser Know-how einge­bracht, um es im kleinen Rahmen einzu­dämmen.“

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Kommentar, Name & E-Mail-Adresse (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht). Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.