© Bernd Schifferdecker

„Ich bin wie ein Steuerberater für Fördermittel.“

Marcel Riethmüller ist Geschäftsführer der Firma ecogreen und der Mann mit der 100-Prozent-Erfolgsquote, wenn es um Fördermittel geht. Hier erzählt er uns, welches Potenzial in der Förderung von Retrofits steckt und wie die Erfolgsgarantie funktioniert.


„Wir von ecogreen sind seit zehn Jahren Fördermittel-Experten, wenn es um Energieeffizienz-Projekte geht — besonders auch bei Retrofits. Wir sehen uns dabei als eine Art Steuerberater. Die Unternehmen selbst oder die Planungsbüros geben uns auf Wunsch des Kunden die notwendigen Unterlagen. Dann kümmern wir uns um die Förderung — vom Antrag bis zum Nachweisverfahren und bis das Geld ausgezahlt wird.

So haben wir bereits über 1.700 Projekte erfolgreich in die Förderung gebracht, in jüngerer Vergangenheit waren es 200 bis 300 pro Jahr. Für diese Projekte, die 200.000 Tonnen CO2 eingespart haben, wurden 90 Millionen Euro Fördergelder ausgezahlt. Denn wir haben 100 Prozent Erfolg bei der Förderung!

Wir haben 100 Prozent Erfolg bei der Förderung!

Marcel Riethmüller, Geschäftsführer ecogreen

Um die zu halten, arbeiten wir nach einem ganz einfachen Prinzip: Wir prüfen die Projekte zu Beginn sehr genau auf ihre Förderfähigkeit. Was kostet das Projekt und was bringt es an Förderung? Lohnt es sich? Bei Ventilatoren ist der Effizienzgrad N für uns maßgeblich. So bringen wir nur Projekte in die Förderung, die auch Erfolg haben. Wichtig ist: Diese Prüfung machen wir kostenlos. Denn wir wollen weder für unsere Kunden noch für uns ein Risiko.

Erst ab dem Zuwendungsbescheid bezahlt der Endkunde, der die Fördermittel bekommt, unsere Leistungen. Zu beachten ist lediglich, dass man sich frühzeitig an uns wendet. Förderungen für Projekte wie Retrofits dürfen nur vor ihrer Beauftragung beantragt werden. Ist die Förderung bestätigt, kann man ohne finanzielles Risiko loslegen.

Ist die Förderung bestätigt, kann man ohne finanzielles Risiko loslegen.

Marcel Riethmüller, Geschäftsführer ecogreen

Derzeit gibt es ein spezielles Förderprogramm, aus dem wir schöpfen: das Programm ‚Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft‘. Darunter fallen im Modul für Querschnittstechnologien Motoren und Ventilatoren als Einzelmaßnahmen. Und das Programm ist durchaus lukrativ: Größere Unternehmen bekommen bis zu 30 Prozent an Förderung, kleinere und mittlere Unternehmen sogar bis zu 40 Prozent. Das bezieht sich auf den Ventilator, aber auch auf das Drumherum wie die Montage und Zusatzmaterialien.

Größere Unternehmen bekommen bis zu 30 Prozent an Förderung, kleinere und mittlere Unternehmen sogar bis zu 40 Prozent.

Marcel Riethmüller, Geschäftsführer ecogreen

Auf der Ebene der EU liegen für Energieeffizienz-Projekte circa 270 Milliarden Euro im Topf. Hinzu kommt der Wirtschaftsfaktor. Jeder Euro, den wir in der Förderung investieren, bringt circa 10 bis 37 Euro Wirtschaftsleistung mit sich. Da kann also zusätzlich zur Energieeinsparung durch Retrofits noch viel mehr für den Geldbeutel getan werden. Und: Wenn wir für ein Projekt Fördermittel erhalten, sollte es innerhalb von 24 Monaten abgeschlossen sein. Vielleicht ist ein Retrofit dadurch dann auch schneller realisiert als geplant. Ich kann nur sagen: Go green mit ecogreen!“

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Kommentar, Name & E-Mail-Adresse (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht). Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.