© Foto | ebm-papst

EC aus Über­zeu­gung

Vier Partner, viele Gespräche, schnelle Entschei­dungen: Erst musste ebm-papst Ibérica Über­zeu­gungs­ar­beit für EC-Tech­no­logie leisten – dann wurde die spani­sche Nieder­las­sung beinahe von der Begeis­te­rung des Kunden über­rollt


Der Auftrag ließ sich nicht gerade viel­ver­spre­chend an. Im Juni 2012 fragte der Kälte­an­la­gen­her­steller Intersam bei Juan Corbalán, Vertriebs­in­ge­nieur bei ebm-papst Ibérica, nach großen AC-Venti­la­toren mit einem ganz bestimmten, hohen Arbeits­punkt. 108 Stück davon sollten helfen, die Luft in einem neuen Schlacht­haus der Firma Olot Meats nahe Girona zu kühlen. Diesen leis­tungs­starken Venti­lator hat ebm-papst jedoch nicht als AC-Vari­ante im Programm, sondern nur in einer EC-Ausfüh­rung. Die ist zwar in der Anschaf­fung teurer, aber wesent­lich ener­gie­spa­render – also im Betrieb güns­tiger – und leiser. Da Intersam ledig­lich die Verdamp­ferein­heiten für das Projekt zulie­ferte und klare Kosten­vor­gaben von der Instal­la­ti­ons­firma Fritecno bekommen hatte, schaute sich der Zulie­ferer nach einer Alter­na­tive bei einem anderen Anbieter um. Eigent­lich das Ende der Geschichte.

AxiTop

Erster Schritt des Zwei­stu­fen­plans: Die Axial­ven­ti­la­toren wurden bei Intersam auf die Wärme­tau­scher montiert und verladen

Viele gute Argu­mente im Gepäck 

Doch so leicht wollte die spani­sche Nieder­las­sung nicht aufgeben. Da ebm-papst seit Jahren eine vertrau­ens­volle Zusam­men­ar­beit mit Intersam pflegt und schon mehr­fach erfolg­reich Anlagen mit EC-Tech­no­logie reali­siert hatte, kontak­tierte Corbalán die Firma erneut und schlug einen gemein­samen Termin beim Instal­la­teur vor. „Wir wussten, dass die Instal­la­ti­ons­firma bislang mit AC-Venti­la­toren und Frequenz­um­rich­tern gear­beitet und damit nicht nur gute Erfah­rungen gemacht hatte“, berichtet Germán Rojas, Vertriebs­in­ge­nieur bei Intersam. „Also beschlossen wir, einen Versuch bei Fritecno zu starten.“

Mit vielen guten Argu­menten im Gepäck besuchten Corbalán und Rojas Fritecno. Das Inge­nieur­büro hatte von Olot Meats den Auftrag, die gesamte Kälte­an­lage zu desi­gnen und zu instal­lieren. Anhand harter Daten und Fakten präsen­tierten die beiden die Vorteile für den Endkunden: nied­ri­gerer Geräusch­pegel und vor allem die massiven Einspa­rungen von Ener­gie­kosten im für Kälte­an­lagen typi­schen Dauer­be­trieb über den gesamten Dreh­zahl­be­reich. „Wir hatten ja bereits kleine Projekte mit EC-Tech­no­logie umge­setzt“, erzählt Jordi Tarres, Projekt­in­ge­nieur bei Fritecno, „aber noch nie so ein großes! Schließ­lich haben uns als Inge­nieure zusätz­lich die vielen tech­ni­schen Vorteile über­zeugt: geringe Fehler­zahl, Anbin­dung an Modbus, leichte Steu­er­bar­keit und Moni­to­ring.“ Die Entschei­dung war gefallen: Das Inge­nieur­büro wollte seinen Kunden Olot Meats eben­falls für den EC-Venti­lator begeis­tern. Fritecno ist dort Refe­renz-Instal­la­teur, daher war das Vertrauen in das Know-how des Unter­neh­mens groß. Zudem hat sich Olot Meats der Nach­hal­tig­keit verschrieben – da war die Kombi­na­tion von geringer CO2-Emis­sion, höchster Qualität und nied­rigen Betriebs­kosten ideal. So erhielt ebm-papst Ibérica schließ­lich den Auftrag für 108 Green­Tech EC-Venti­la­toren der Baugröße 910 mit Liefer­datum November 2012. Und damit war die Geschichte immer noch nicht zu Ende.

AxiTop

Die instal­lierten Wärme­tau­scher bei Olot Meats. Im zweiten Schritt wurden die AxiTop® nach­ge­lie­fert und auf die bestehende Anlage montiert

Noch mehr Vorteile 

Auf der Chill­venta fand sie ihre uner­war­tete Fort­set­zung. Auf der Fach­messe für Kälte, Klima, Lüftung und Wärme­pumpen in Nürn­berg stellte Intersam den nagel­neuen Diffusor AxiTop® von ebm-papst auf einem seiner Verflüs­siger aus. Vertreter von Fritecno schauten am Stand vorbei und inter­es­sierten sich sofort für das Produkt. Von einer spon­tanen kleinen Präsen­ta­tion mit Teil­neh­mern von Fritecno, Intersam und ebm-papst zeigte sich das spani­sche Inge­nieurs­büro hellauf begeis­tert. „Uns war gleich klar: Der Diffusor ist die perfekte Ergän­zung für das Olot-Meats-Projekt“, zeigt sich Pere Solé, Vertriebs­leiter bei Fritecno, noch heute begeis­tert. „Da sich der Schlachthof in der Nähe einer Wohn­ge­gend befindet, legte der Kunde großen Wert auf eine leise Anlage. Zudem ist in Zukunft mit einer zusätz­li­chen Luft­för­der­menge zu rechnen – da kommt jede mögliche Ener­gie­ein­spa­rung voll zum Tragen.“

Fritecno wollte den AxiTop® sofort für die Anlage bestellen. Das Problem dabei: „Wir hatten zu diesem Zeit­punkt den Diffusor nur in der Baugröße 800 fertig“, erin­nert sich Juan Corbalán. „Die Baugröße 910 war noch in der Entwick­lung.“ Dabei war der Beginn der Instal­la­tion für die Anlage bei Olot Meats für Januar bereits fest gebucht – eine Verzö­ge­rung ausge­schlossen. „Wir hielten es im Oktober für unmög­lich, das zu schaffen, schließ­lich gab es da noch keine fertigen Werk­zeuge für die 910er.“

AxiTop

Ein Team von Intersam, Fritecno und ebm-papst besich­tigt die in Betrieb genom­menen Wärme­tau­scher des Schlacht­hofs

In zwei Stufen aufs Dach 

Die Lösung war ein Zwei­stu­fen­plan: Wie verein­bart lieferte ebm-papst bereits im November die bestellten 910er-EC-Venti­la­toren an Intersam. Dort wurden sie auf die Wärme­tau­scher montiert und zur Instal­la­tion nach Girona geschickt. Im Januar instal­lierte Fritecno die Anlage dann schritt­weise im Gebäude und auf dem Dach. Zeit für ebm-papst, in einem Kraftakt die Diffu­soren der Baugröße 910 fertig zu entwi­ckeln, die Werk­zeuge herzu­stellen und den AxiTop® in Serie zu produ­zieren. „Wir haben die 108 AxiTop® in unserer Nieder­las­sung in Madrid zusam­men­ge­baut und direkt zu Olot Meats geschickt“, berichtet Corbalán. „Dort wurden sie dann gerade recht­zeitig auf die Anlage montiert.“ Ob die Geschichte hier zu Ende ist?

„Für uns ist der Schlachthof von Olot Meats ein Refe­renz-Werk in dieser Region“, betonen Jordi Tarres und Pere Solé von Fritecno. Und Germán Rojas von Intersam ist noch heute vom problem­losen Ablauf des Projekts beein­druckt: „Obwohl gleich vier Partner betei­ligt waren, liefen die Gespräche immer reibungslos – und die Entschei­dungen fielen schnell.“

Der AxiTop®-Diffusor für Axial­ven­ti­la­toren

axitop_diffusorDer Diffusor sorgt für eine deut­liche Verbes­se­rung von Wirkungs­grad und Geräusch. Seine druck­stei­gernde Wirkung mini­miert die Austritts­ver­luste und erlaubt eine bessere Anpas­sung des Venti­la­tors an markt­üb­liche Wärme­tau­scher. So können bis zu 27 Prozent Energie gespart und die Schall­leis­tung um 7,2 dB(A) redu­ziert werden.
Mehr Infor­ma­tionen zum AxiTop®

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Kommentar, Name & E-Mail-Adresse (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht). Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.