© Foto | © ebm-papst / Bernhard Huber

Schranktro­cken

Mehr als 60 Prozent Primär­energie sparen die neuen Wärme­pum­pen­trockner von Primus gegen­über ihren Vorgän­gern. Ein RadiPac von ebm-papst leistet dabei seinen Beitrag zur Ener­gie­ef­fi­zienz.


heat_pump_dryer

Neun Wärme­pum­pen­trockner von Primus vom Typ „T13-HP“ sind im Münchner Wasch­salon täglich im Einsatz.

Wer mit dem Slogan „Wir kümmern uns um die Umwelt“ wirbt, sollte ökolo­gisch konse­quent handeln. Primus, einer der großen Hersteller von indus­tri­ellen Wasch­ma­schinen, Wäsche­man­geln und Trock­nern mit Produk­tion in Tsche­chien, setzte sein Motto in die Tat um. Die neue Genera­tion der Wärme­pum­pen­wä­sche­trockner „T-HP“ spart gegen­über den Vorgän­ger­mo­dellen knapp zwei Drittel Primär­energie. Ein gewich­tiges Argu­ment für die Betreiber von Wäsche­reien oder SB-Wasch­sa­lons – schließ­lich sind dort Ener­gie­kosten ein entschei­dender Kosten­faktor.

Die effi­zi­enten Geräte von Primus beein­druckten auch die Firbitex GmbH. Das Fami­li­en­un­ter­nehmen betreibt in München zwölf SB-Wasch­sa­lons unter der Marke „City Dry Clean“. Zug um Zug rüstet der Reini­gungs­spe­zia­list seine Salons nun auf Primus-Trockner und -Wasch­ma­schinen um, zehn davon sind bereits umge­stellt, die beiden letzten folgen dieses Jahr. Betriebs­leiter Mario Leitner: „Man sieht das Spar­po­ten­zial der Geräte in der Ener­gie­kos­ten­ab­rech­nung deut­lich.“ Zudem über­zeugte ihn die Zuver­läs­sig­keit der Maschinen.

„Das Spar­po­ten­zial der neuen Geräte zeigen sich in der Ener­gie­kos­ten­ab­rech­nung deut­lich.“

Mario Leitner, Betriebs­leiter Firbitex GmbH

Firbitex war dementspre­chend bereit für eine euro­pa­weite Premiere: Im City-Dry-Clean-Salon in der Münchener Karl­straße sind jetzt neun Wärme­pum­pen­trockner vom Typ „T13-HP“ im tägli­chen Einsatz – die ersten in einem SB-Wasch­salon. Jeder Trockner verfügt über ein Trom­mel­vo­lumen von 285 Litern und fasst 13 Kilo­gramm Wäsche. Der Venti­la­tor­an­trieb leistet 0,2 Kilo­watt, der Trom­mel­motor 0,25 Kilo­watt. Grund­lage für das neue Trock­ner­kon­zept, das Primus als EVO4-Tech­no­logie bezeichnet, sind der Trock­nungs­ver­lauf in einem geschlos­senen System, der Einsatz von Wärme­pumpe und ener­gie­ef­fi­zi­entem EC-Venti­lator sowie ein nied­riger Anschluss­wert von weniger als vier Kilo­watt­stunden bei 16 Ampere.

heat_pump_dryer_salon_laundromat

Primus Wärme­pum­pen­trock­nern sind noch effi­zi­enter. Beson­ders in Wasch­sa­lons macht sich das bezahlt.

Petr Opavsky, leitender Inge­nieur bei Primus: „Der Anschluss­wert herkömm­li­cher Trockner liegt in der Regel mit zehn bis 25 Kilo­watt deut­lich über unseren Geräten.“ Spar­effekte erzielt Primus nicht nur durch nied­rige Verbrauchs­werte, sondern auch durch den Wegfall der nicht erfor­der­li­chen Abluft­in­stal­la­tion und den Verzicht auf einen groß dimen­sio­nierten Elek­tro­an­schluss. Auf der Suche nach der passenden Venti­la­tor­kom­po­nente wurde Primus bei ebm-papst fündig.

„Der Einsatz der EC-Technik bedeu­tete für uns eine Premiere. Störungs­frei meis­terten die Venti­la­toren den Versuch.“

Mario Leitner, Betriebs­leiter Firbitex GmbH

Das Pflich­ten­heft stellte hohe Anfor­de­rungen: Neben einer hohen Feuch­tig­keits-schutz­klasse waren Tempe­ra­tur­be­stän­dig­keit bis 60 Grad Celsius und ein Volu­men­strom von mindes­tens 800 Kubik­meter in der Stunde bei 750 Pascal Druck­erhö­hung fest­ge­schrieben. Mit dem Mittel­druck-Radi­al­ven­ti­lator RadiPac der Baugröße 250 Milli­meter und einer Leis­tungs­auf­nahme von 490 Watt war der passende Lüfter bei ebm-papst im Port­folio. Der bewies bei einer Test­in­stal­la­tion in 150 Vorse­ri­en­ma­schinen seine Praxis­taug­lich­keit.

Petr Opavsky von Primus konsta­tiert: „Der Einsatz der EC-Technik bedeu­tete für uns eine Premiere. Störungs­frei meis­terten die Venti­la­toren den Versuch.“ Zudem über­trifft der verbaute RadiPac mit der Effi­zi­enz­klasse 71 die Vorgaben der ErP-Richt­line für 2015.

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Kommentar, Name & E-Mail-Adresse (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht). Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.