© Foto | MERCEDES AMG PETRONAS

Start der Saison 2015

Bald geht es wieder los! Vom 13. bis zum 15. März 2015 findet das erste Formel 1 Rennen der neuen Saison in Melbourne, Australien, statt.


Auch in diesem Jahr ist ebm-papst mit MERCEDES AMG PETRONAS wieder mit am Start und unterstützt das F1-Team mit innovativen Lüftungslösungen. Im vergangenen Jahr hat MERCEDES AMG PETRONAS mit dem Gewinn der Konstrukteurswertung sowie dem ersten und zweiten Platz in der Fahrerwertung seine bisher erfolgreichste Saison erlebt. ebm-papst ist 2014 als Teampartner von MERCEDES AMG PETRONAS mit an den Start gegangen, nachdem sich die Formel 1 mit Fokus auf Energieeffizienz und Hybridtechnologie neu ausgerichtet hat.

Nico Rosberg und Lewis Hamilton testeten den neuen F1 W06 Hybrid-Rennwagen auf Herz und Nieren bereits im Circuit de Jerez und Circuit de Barcelona-Catalunya in Spanien.

Zum ersten Mal rauszufahren und richtig zu testen wird ein fantastisches Gefühl sein.

Nico Rosberg

„Die Zeit rund um die Präsentation ist stets sehr aufregend. Ich fahre das Auto zum ersten Mal, lerne, was neu ist, wie es sich anfühlt, wie sehr ich auf Anhieb pushen kann“, sagt Nico Rosberg. „Danach vertiefen wir uns ins Setup. Was können wir damit machen, wir nehmen erste Veränderungen vor, erhalten ein Gefühl für das Fahrzeugverhalten. Aus meiner Zeit in der Fabrik weiß ich sehr viel über das neue Auto. Aber eben nur auf dem Papier.Zum ersten Mal rauszufahren und richtig damit zu testen wird ein fantastisches Gefühl sein. Dabei bauen wir unsere Erfahrungswerte und unser Wissen für das erste Rennen auf. Es ist extrem wichtig, diese Basis richtig zu legen. Bis Melbourne ist es noch ein weiter Weg. Aber ich fühle mich gut und habe Vertrauen in mein Team und mich selbst. Ganz einfach weil sie eine super Truppe sind.“

Ich kann im Team eine gute Energie spüren.

Lewis Hamilton

Der letztjährige Weltmeister, Lewis Hamilton, betont: „Wir dürfen uns nicht vor Aufregung überschlagen. Denn es liegt noch ein langer Weg bis Melbourne vor uns. Aber ich kann im Team eine gute Energie spüren. Jeder ist gut drauf und arbeitet hart. Wir beziehen uns allerdings nicht auf das vergangene Jahr. Es ist ein Neustart, bei dem wir das gleiche Ziel wie alle anderen auch haben – wir wollen gewinnen. Ich kann das erste Rennen kaum noch erwarten.“

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Kommentar, Name & E-Mail-Adresse (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht).