© Tri-Kleen

Better together: In Rekordzeit zum Luftfiltersystem

Beim Kampf gegen Covid-19 taten sich die US-amerikanischen Filtrationsexperten der MANN+HUMMEL Tochter Tri-Dim mit den Ventilationsspezialisten von ebm-papst zusammen. In rekordverdächtig kurzer Zeit entwickelten sie gemeinsam das portable Tri-Kleen 500UV Unterdruck-Luftfiltersystem.


Die Qualität von Innenraumluft gewinnt seit Covid-19 zunehmend an Bedeutung. Aber mit dem Anstieg der Corona-Infektionen stieg die Nachfrage nach Lösungen zur effizienten und vor allem flexibel einsetzbaren Luftfilterung noch rascher an. Nilesh Tharval, Manager –Advance Technology bei Mann+Hummel, USA, erzählt: „Als die erste Corona-Welle die USA erreichte, bekam Tri-Dim zahlreiche Anfragen von Kliniken, Gesundheitsbehörden und Arztpraxen aus dem ganzen Land. Wir wussten, jetzt müssen wir schnell ein wirklich gutes Produkt liefern.“

Dem Virus keine Chance

Nilesh Tharval, Manager –Advance Technology bei Mann+Hummel, USA (Foto | Tri-Kleen)

Die Kernidee: Ein transportables Luftfiltersystem, das in jedem beliebigen geschlossenen Behandlungs- oder Untersuchungsraum einen Unterdruck erzeugt, um ein Überströmen von virenbelasteter Luft in benachbarte Räume zu verhindern. Das Filtrations-Know-how hatte die Tri-Dim Filter Corporation im eigenen Haus. Tri-Dim ist mit rund 800 Mitarbeitern eines der größten Luftfiltrationsunternehmen in Nordamerika und hat seinen Hauptsitz in Louisa, Virginia.

Tri-Dim bietet ein umfangreiches Portfolio von Produkten und Dienstleistungen für die Heizungs- und Klimatechnik. Dazu gehören Luft- und Flüssigkeitsfiltration, Heizungs- und Klimasysteme, Reinraumfiltration, Luftreinigungsanlagen, Gasfiltration sowie Lösungen zur Messung und Verbesserung der Innenraumluftqualität. Seit 2018 ist Tri-Dim eine Tochtergesellschaft der MANN+HUMMEL Gruppe.

MANN+Hummel und ebm-papst gegen die Zeit

Bei der Suche nach einem geeigneten Partner für den benötigten Ventilator halfen die deutschen Mutterkonzerne. Mark Pierce, Vice President Sales & Marketing bei ebm-papst Farmington, USA, erzählt: „Zwischen den deutschen Standorten von MANN+HUMMEL und ebm-papst gab es schon Geschäftsbeziehungen. Der Radialventilator RadiCal kam auch schon bei anderen MANN+HUMMEL Produkten zum Einsatz. Daher waren die Spezifikationen bekannt, und genau diesen Ventilator wollte Tri-Dim haben.“

Mithilfe von Überstunden und Wochenendarbeit gelang es, die ersten Ventilatoren zusammen mit den Metallgehäusen innerhalb von zwei Wochen zu liefern. (Foto | ebm-papst)

An einem Samstag im März trafen die leitenden Geschäftsführer von MANN+HUMMEL und ebm-papst Farmington in einem Skype-Meeting zusammen, um über die Herausforderung und Chancen des gemeinsamen Projekts zu sprechen. ebm-papst sollte neben dem Ventilator auch das Metallgehäuse des Tri-Kleen 500 UV liefern. Knackpunkt war der knappe Zeitrahmen, den MANN+HUMMEL vorgab. Aber Pierce’ Team legte sich ins Zeug: Mithilfe von Überstunden und Wochenendarbeit gelang es, die ersten Ventilatoren zusammen mit den Metallgehäusen innerhalb von zwei Wochen zu liefern.

Perfektes Zusammenspiel von Filter und Ventilator

Den Volumenstrom für den notwendigen Unterdruck im Behandlungsraum erzeugt ein RadiCal Ventilator von ebm-papst. (Foto | Tri-Kleen)

Herzstücke des Luftreinigungssystems sind ein MERV 9-Vorfilter sowie ein zylindrischer HEPA (High Effciency Particulate Air)-Filter. Dieser Hochleistungsfilter garantiert mithilfe eines Mikro-Glas-Mediums die Abscheidung von 99,97 Prozent aller Partikel mit einer Größe bis 0,3 µm. Verstärkt wird die Wirkung der Filtration durch die Kombination des HEPA-Filters mit einer UV-Lampe, deren Licht Keime, Bakterien und Viren abtötet.

Den Volumenstrom für den notwendigen Unterdruck im Behandlungsraum erzeugt der RadiCal von ebm-papst. Er verfügt über drei Geschwindigkeitseinstellungen und ist besonders geräuscharm. Über einen optionalen Flansch lässt sich ein flexibler Kanal anschließen, über den das System einen größeren Luftvolumenstrom aus dem Raum abführt, als ihm zugeführt wird.

Aufgrund der dadurch entstehenden negativen Druckdifferenz kann kontaminierte Luft nicht aus dem Raum entweichen. Sowohl die Zu- als auch die Abluft durchlaufen das Filtersystem.

Flexibler und mobiler Luftfilter

Mark Pierce, Vice President Sales & Marketing bei ebm-papst Farmington, USA (Foto | ebm-papst)

An die Fertigung des Gehäuses für den Tri-Kleen 500UV mussten sich die Blechfertiger bei ebm-papst Farmington erst einmal herantasten. Mark Pierce erzählt: „Wir haben das erste Mal mit Tri-Dim zusammengearbeitet. Da müssen sich Prozesse erst einspielen. Wir haben CAD-Zeichnungen angefertigt und freigeben lassen und weil alle Beteiligten Hand in Hand arbeiteten, schafften wir es trotz des enormen Zeitdrucks schnell, das Gewünschte abzuliefern.“

Nilesh Tharval ist zufrieden: „Mittlerweile haben wir knapp 1.000 Einheiten der Luftfilteranlage verkauft. Weitere werden im Laufe des Jahres folgen. Das Feedback unserer Kunden ist durchweg positiv.“

Derzeit ist der Tri-Kleen 500UV nur auf dem US-amerikanischen Markt verfügbar, aber erste Anfragen aus Europa gibt es schon, erklärt Mark Pierce: „Wir bereiten uns mit Tri-Dim auf die Fertigung von 230 Volt-Modellen vor.“

In der nächsten Generation von Tri-Kleen-Luftfiltersystemen sprechen wir über den Einsatz von energieeffizienten EC-Ventilatoren.

Nilesh Tharval, Manager –Advance Technology bei Mann+Hummel, USA

Und Nilesh Tharval ergänzt: „Unser Versprechen an unsere Kunden ist es, ständig an innovativen neuen Produkten und der Verbesserung bestehender zu arbeiten. In ebm-papst haben wir einen Partner gefunden, der diese Haltung teilt. In der nächsten Generation von Tri-Kleen-Luftfiltersystemen sprechen wir über den Einsatz von energieeffizienten EC-Ventilatoren. Wir können das Covid-19-Virus zwar nicht stoppen, aber gemeinsam haben wir unser Know-how eingebracht, um es im kleinen Rahmen einzudämmen.“

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Kommentar, Name & E-Mail-Adresse (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht). Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.