© Foto | ebm-papst

Energiescouts für alle!

Die bei ebm-papst entstandene Idee macht überregional Schule


Ende 2010 machten sich am Standort Mulfingen vier Auszubildende auf die Suche nach Energiefressern in der Produktion. Mit technischen Hilfsmitteln identifizierten, dokumentierten und reparierten sie Leckagen in Druckluftanlagen: Die Energiescouts waren geboren. „Bereits im ersten Jahr haben wir rund 100 Leckagen beseitigt und damit 100.000 Euro eingespart“, sagt Lisa Bahr, zuständig für Energie und Umwelt in der Abteilung Betrieb, Instandhaltung und Bau, die von Beginn an mit dabei war. Bald startete auch der Standort St. Georgen sein Energiescout-Programm, inzwischen haben alle deutschen Standorte sowie die Niederlassung in Ungarn ein solches Team. Jedes Jahr weisen die amtierenden Energiescouts vier neue Azubis ein, die dem Unternehmen helfen, Energie zu sparen – denn schließlich entstehen immer wieder neue Lecks, sodass den Scouts die Arbeit nie ausgeht.

Praxisnahe Schulungen

Auch außerhalb von ebm-papst wird das preisgekrönte Projekt positiv aufgenommen. „Die Idee ist so gut, dass sie weitergetragen werden sollte“, sagt Stefan Gölz, Mitglied der Geschäftsleitung bei der IHK Heilbronn Franken. Gemeinsam mit ebm-papst arbeitet er momentan daran, das Modell für eigene Kurse der IHK zu adaptieren, um auch Azubis anderer Unternehmen zu Energiescouts auszubilden. Die Kurse sollen zunächst in der Region Heilbronn-Franken stattfinden und dann deutschlandweit von 18 IHKs angeboten werden. „Gerade beim Thema Energieeffizienz ist es wichtig, messbare Ergebnisse vorzuzeigen und die Mitarbeiter direkt zu involvieren. Deshalb möchten wir die Schulung sehr praxisorientiert gestalten. Die Azubis sind die perfekte Zielgruppe für so ein Projekt, da sie den Gedanken dann vom Anfang ihrer Laufbahn an mit sich tragen und in die Unternehmen bringen“, sagt Gölz.

Doch nicht nur an die IHK, auch direkt an andere Unternehmen hat ebm-papst sein Know-how bereits weitergegeben. Im Rahmen des GreenDays 2013 schulten die Mulfinger Energiescouts Auszubildende und Ausbildungsleiter aus zehn Unternehmen einen Tag lang in Theorie und Praxis. Passend zu dem Tag entstanden auch zwei Tutorial-Videos, die Schritt für Schritt zeigen, wie die Wärmebildkamera und das Druckluftleckagemessgerät korrekt eingesetzt werden. Lisa Bahr: „Es ist schön zu sehen, dass es ein großes Interesse an den Energiescouts gibt. Die Aktion zeigt, dass jedes Unternehmen mit einfachen Mitteln Energie sparen kann.“


Erfahren Sie mehr über die Energiescouts

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Kommentar, Name & E-Mail-Adresse (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht). Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.