Auf diese Zukunft können wir bauen

Thomas Borst über gute Zukunfts­aussichten


Liebe Leser, zunächst einmal möchte ich mich bei all unseren Kunden für das erfolg­reiche Geschäfts­jahr bedanken. Ein zwei­stel­liges Umsatz­wachstum und viele neue Arbeits­plätze – diese ausge­zeich­neten Ergeb­nisse, die wir im Juni auf unserer Pres­se­kon­fe­renz vorstellen konnten, wären ohne das Vertrauen, das Sie uns entge­gen­ge­bracht haben, und ohne die vielen gemeinsam umge­setzten, erfolg­rei­chen Projekte nicht möglich gewesen.

Wichtig waren aber auch die gemeinsam voran­ge­trie­benen Inno­va­tionen. Die Zusam­men­ar­beit beim Teil­chen­be­schleu­niger Diamond Light Source im engli­schen Oxfordshire ist dafür ein gutes Beispiel. Dank dem Einsatz unserer Partner und dem Vertrauen der Verant­wort­li­chen in den Erfolg der Hoch­tech­no­lo­gie­pro­jekte spart die Anlage künftig 55 Prozent Energie im Kühl­system ein. Auf diese Art von Inno­va­tionen und Ihr Vertrauen möchten wir auch in Zukunft bauen und gemeinsam mit Ihnen wachsen. Damit wir darauf vorbe­reitet sind, müssen wir zunächst inves­tieren.

Das tun wir: Momentan setzen wir einige größere Bauvor­haben um, erwei­tern unsere Kapa­zi­täten und passen uns so an die Heraus­for­de­rungen der Märkte an. Die fordern zum einen immer kürzere Liefer­zeiten und zum anderen immer höhere Flexi­bi­lität. Beiden Anfor­de­rungen werden wir mit den Erwei­te­rungen gerecht. Denn wir möchten unseren Kunden auch in Zukunft den guten Service bieten, den sie von uns als Markt­führer erwarten können. Ich wünsche Ihnen eine anre­gende Lektüre!

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Kommentar, Name & E-Mail-Adresse (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht). Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.