© Purevento

Sauberere Stadtluft

In Kiel reinigen sechs modulare Luftfilter von Purevento die Luft an der Stadtautobahn. Das freut Fußgänger und Autofahrer – denn Dieselfahrverbote konnten so vermieden werden.


CO2, Feinstaub, Stickstoffoxide – jeden Tag pusten Pkws, Lastwagen und Busse Schadstoffe in die Luft, die Mensch und Umwelt belasten. In verkehrsreichen Ballungsräumen wird besonders die hohe Stickstoffdioxid-Konzentration gefährlich. Denn sie kann auf Dauer Atemwegs- sowie Herz-Kreislauferkrankungen verursachen. Wenn Städte den zulässigen Grenzwert für Stickstoffdioxid überschreiten, sind Diesel-Fahrverbote daher eine häufige Konsequenz.

Bis zu 60.000 Kubikmeter Luft können die einzelnen Stadtluftreiniger innerhalb von einer Stunde säubern. (Bild | Purevento)

Diese drohten auch in Kiel an der Stadtautobahn Theodor-Heuss-Ring. Im Jahr 2019 wurde hier der EU-Grenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter deutlich überschritten. Durchschnittlich 56 Mikrogramm Stickoxide je Kubikmeter Luft meldeten die Messstationen. In Spitzenzeiten waren es sogar Werte von über 120 Mikrogramm.

Die Sorge des Oberbürgermeisters: Wenn nur die Hauptverkehrsstraße für Dieselfahrzeuge gesperrt werde, können Staus und Ausweichverkehre in anderen Wohnbezirken die Folge sein. Das Problem würde also nur verlagert, aber nicht behoben. Also suchte er nach einer Alternative ─ und fand sie bei Purevento. Sechs mobile Luftreiniger der Firma säubern seit Oktober 2020 an der Straße die Luft.

Luftreiniger für sauberere Atemluft

Robert Krüger, Geschäftsführer und Gründer von Purevento, erklärt, wie das funktioniert: „Unsere modulare Luftfilteranlage steht am Straßenrand und saugt die verschmutze Luft auf einer Seite ein. In den Geräten entfernen vierstufige Filtereinheiten die Feinstaubpartikel und Stickoxide aus der eingesaugten Luft und halten diese in der Anlage zurück. Die gereinigte Luft wird auf der anderen Seite wieder ausgeblasen. So bekommen Anwohner, Passanten und Fahrradfahrer im Umkreis der Stadtluftreiniger deutlich sauberere Atemluft zugeführt.“ Bis zu 90 Prozent der Feinstäube und 85 Prozent der Stickoxide und Ozone verbleiben im Stadtluftreiniger. Sobald die Sättigungsgrenze der Filtermedien erreicht ist, werden diese ausgetauscht und samt Schadstoffen umweltverträglich entsorgt.

Bis zu 60.000 Kubikmeter Luft können die einzelnen Stadtluftreiniger innerhalb von einer Stunde säubern. Dabei helfen zwei leistungsstarke Radialventilatoren von ebm-papst, die in jeder der beiden Reinigungskammern sitzen. Krüger erzählt, warum die Wahl auf ebm-papst fiel: „Für uns war wichtig, dass die Volumenströme der Ventilatoren groß und stabil bleiben, auch wenn die Filtermedien zunehmend Schadstoffe aufnehmen und der Druck durch das Filtersystem dadurch sinkt. Außerdem waren für uns Effizienz, Lautstärke und Steuerungsmöglichkeiten entscheidend. Über all diese Parameter hat ebm-papst uns mit der Leistung seiner Ventilatoren überzeugt.“

Für uns war wichtig, dass die Volumenströme der Ventilatoren groß und stabil bleiben, auch wenn die Filtermedien zunehmend Schadstoffe aufnehmen.

Robert Krüger, Geschäftsführer und Gründer von Purevento

Nach Versuchen mit verschiedenen Modellen fiel die Wahl schließlich auf RadiCal-Ventilatoren, weil sie die beste Kombination aus Luftleistung und Betriebsgeräusch boten. Dank individueller Ansteuerung kann Purevento den Luftvolumenstrom zudem stets an den jeweiligen Bedarf anpassen. Denn je nach Verkehrsaufkommen sowie Wind- und Wetterlage ist mehr oder weniger Luftreinigung erforderlich.

Im Gespräch mit weiteren Städten

Für das 2017 gegründete Unternehmen Purevento aus Trittau ist das Projekt in Kiel der erste serienmäßige Einsatz ihrer Geräte. Doch Robert Krüger ist sich sicher, dass das erst der Anfang war: „Wir sind bereits mit mehreren Städten in Deutschland, Europa und Asien im Gespräch, bei denen die Einhaltung der Grenzwerte nicht gesichert ist. Es wäre schön, wenn wir auch hier Fahrverbote verhindern und den Bewohnern gesunde Luft zur Verfügung stellen könnten.“

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Kommentar, Name & E-Mail-Adresse (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht). Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.