Schweine gesund, Landwirt glücklich

Damit der Schweinestall zumindest lufttechnisch seinem Namen nicht alle Ehre macht, braucht es eine gute Lüftung. Nach einem Retrofit sparen die Landwirte Momeyer bei Celle damit auch noch richtig Geld.


Wann das mit der Landwirtschaft anfing, wissen Phillipp und Lennart Momeyer nicht mehr so genau — zu lange ist das schon her. „Vor unserer Zeit jedenfalls“, lachen sie. Die mittlerweile dritte Generation der Momeyers betreibt hier in der Lüneburger Heide Schweinemast, rund 3.000 Mastplätze nennt sie ihr Eigen. Das Geschäft läuft gut, aber die Familie sah beim Betrieb des Stalls noch Verbesserungspotenzial.

„Seit drei Jahren dokumentieren wir nun unseren Stromverbrauch“, erzählt Phillipp Momeyer. „Dabei haben wir festgestellt, dass unsere Lüftung einfach viel zu hohe Energiekosten verursacht.“ Momeyer verließ sich bei der Lüftung auf vier Axialventilatoren, Dauerläufer mit An- und Ausschaltung. „Wir wollten dann auf EC-Technik umsteigen, weil die Energie spart und besser regelbar ist.“

In der Landwirtschaft sind die Auflagen hoch, was die Abluft aus dem Stall angeht. Hier zählt vor allem eins: Geschwindigkeit. „Es war wichtig, dass wir auch mit der neuen Lüftung unsere Mindestabluftgeschwindigkeit für notwendige Genehmigungen einhalten“, erzählt Momeyer. Um das technisch umzusetzen, suchten die Brüder einen kompetenten Partner. Den fanden sie schließlich in Heinrich Dönselmann-Theile. Der gelernte Elektriker betreibt in Diepholz die Firma HDT Anlagenbau. „Es gibt viele Elektriker, die sich einen Regler bestellen und dann denken, sie können Stallklima“, sagt Heinrich Dönselmann-Theile. „Aber dazu gehört mehr.“

Expertise für den Stall

Dönselmann-Theile hat sich über die Jahre viel Erfahrung angeeignet. In mittlerweile zweiter Generation widmet er sich mit seinen Söhnen dem Thema Stallklima. Zusammen mit seinen Mitarbeitern schafft er für Kunden individuelle Lösungen und baut Anlagen, die auf dem neuesten Stand der Technik sind. „Bei Momeyer haben wir die Ventilatoren in drei Gruppen mit jeweils vier Ventilatoren aufgeteilt, zwei Gruppen für die Abluft und eine für die Zuluft. Die vier 900er für die Zuluft sitzen zudem in einem Wärmetauscher, der die Zuluft erwärmt und dafür sorgt, dass es den Tieren im Winter durch die Lüftung nicht kalt wird.“

Ein weiterer Clou der Anlage: Um Energie zu sparen, laufen die Ventilatoren nur mit 80 Prozent ihrer Leistung. Lediglich in extremen Wetterlagen mit beispielsweise mehr als 38 Grad Außentemperatur schaltet die Software die restlichen 20 Prozent frei. „Wir konnten die Software aber nur deshalb so anpassen, weil die Charakteristik der Ventilatoren dafür ideal ist“, so Dönselmann-Theile.

Vorbehalte gegen EC-Technik

Aggressive Stallluft macht nicht nur den ­Tieren zu schaffen, sondern greift auch Geräte wie die Ventilatoren an. In der Landwirtschaft gibt es Vorbehalte gegenüber EC-Ventilatoren, weil deren Elektronik an den Geräten selbst verbaut ist. Skeptiker befürchten, dass die Ventilatoren deshalb schnell kaputtgehen — nicht so die Momeyers. Sie vertrauen HDT und HDT vertraut ebm-papst. „In puncto Dichtigkeit und Robustheit der Ventilatoren haben wir gar keine Bedenken“, sagt Phillipp Momeyer.

Wolf-Jürgen Weber, Regionalleiter Vertrieb bei ebm-papst, erklärt: „Im Vergleich zu Produkten von Wettbewerbern kommen unsere Ventilatoren mit Herausforderungen, die sich durch den Einsatz im Bereich Stall ergeben, besser klar. Um unsere Produkte beispielsweise korrosionsbeständig zu machen, setzen wir bestimmte Beschichtungen ein und ergreifen weitere spezielle Maßnahmen, die die Ventilatoren gegen Korrosion schützen.“

„In puncto Dichtigkeit und Robustheit der Ventilatoren haben wir gar keine Bedenken“

Phillipp Momeyer

Retrofit spart bares Geld

Die Ergebnisse des Retrofits der Lüftungsanlage haben die Erwartungen aller übertroffen. „Wir hatten ursprünglich mit einer Kostenersparnis von etwa 35 Prozent gerechnet. Nach sechs Monaten sind wir aber schon bei über 50 Prozent Einsparung“, sagt Phillipp Momeyer, der minutiös Buch über den Stromverbrauch führte. „Mit so viel Einsparung hätten wir selbst niemals gerechnet“, sagt Stallklima-Experte Dönselmann-Theile. „Aber es zeigt, dass wir mit unserer Regelstrategie und den EC-Ventilatoren von ebm-papst auf dem richtigen Weg sind.“ 


Quellen: Landwirtschaftskammer Österreich, agrar heute, Destatis, Zeit Online


Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Kommentar, Name & E-Mail-Adresse (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht). Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.