© Foto | BITZER Kühlmaschinenbau GmbH

Läuft der Verflüssiger schon?

Im Zeichen der EU-ErP-Richtlinie überarbeitete Bitzer seine bewährten Verflüssigungssätze – und setzte auf energiesparende und extrem leise EC-Ventilatoren.


Eine Herkulesaufgabe wartete Ende 2013 auf Dieter Hildebrandt und sein Team im sächsischen Werk der Bitzer Kühlmaschinenbau GmbH in Schkeuditz. Unter dem Vorzeichen der F-Gase-Verordnung und der ab 2015 gültigen zweiten Stufe der ErP-Richtline sollte die gesamte Palette an Verflüssigungssätzen runderneuert werden. „Einerseits wollten wir alle aktuellen Effizienzrichtlinien entsprechen“, erklärt Hildebrandt, Manager World Condensing Unit, „und die Aggregate zudem auch zukunftssicher für weitere Richtlinien gestalten.“ Andererseits galt es aber, die Rückwärtskompatibilität zu gewährleisten, sprich Gehäusedimensionen und Anschlusspunkte nicht zu verändern.

Während sich Bitzer selbst um die Optimierung des Wärmetauschers kümmerte, sollte ein leistungsfähiger Partner das Thema Ventilator verantworten. Aufgrund der langen, erfolgreichen Zusammenarbeit kam ebm-papst zum Zug. Detaillierte Anforderungen hinsichtlich Geräuschpegel, stufenloser Regelbarkeit und Energieeffizienz führten die Projektverantwortlichen schnell zum EC-Axialventilator HyBlade®. Positiver Nebeneffekt der modular aufgebauten Baureihe: Die Arbeit von 25 Ventilatormodellen in der alten Verflüssigergeneration erledigen jetzt nur drei HyBlade®-Typen mit 350, 400 und 500 Millimetern nebst zwei unterschiedlichen Korbvarianten.

Gute Produkte, beste technische Betreuung und kompetente Beratung brachten uns im Projekt schnell voran.

Dieter Hildebrandt, Manager World Condensing Unit bei BITZER

Hildebrandt lobt: „Gute Produkte, beste technische Betreuung und kompetente Beratung brachten uns im Projekt schnell voran.“ Besonders hilfreich waren die als Nachweis verpflichtenden Messungen im aeroakustischen Ventilator-Prüfstand von ebm-papst in Mulfingen. Der erlaubt es, Luftleistungsdaten und Geräuschemissionen gleichzeitig zu erfassen — und bestätigte eindrucksvoll das optimierte Luftkanaldesign der Düsengeometrie.

Stille Kraft

So überzeugt der HyBlade® neben der Energieeffizienz mit einem um bis zu 3 dB(A) niedrigeren Geräuschpegel — bei höherer Leistung. Verantwortlich dafür ist die ausgefeilte Flügelgeometrie. Wie leise damit der neue Verflüssigungssatz ist, zeigte sich mehrfach bei der Inbetriebnahme. Schmunzelnd erzählt Hildebrandt: „Gespannt warteten die Kunden darauf, dass der Lüfter anspringt. Dabei lief der EC-Ventilator längst im Teillastbetrieb bei bereits 70 Prozent Leistungsaufnahme!“

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Kommentar, Name & E-Mail-Adresse (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht). Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.