© Gernot Walter

„Der AxiBlade macht Geräte besser!“

Was kann der AxiBlade besser? Und was haben die Kunden davon? Das verrät Patrick Stern, Leiter Marktmanagement Kältetechnik.


Woher kam die Initiative zur Entwicklung des AxiBlade?

axiblade-54-prozent-effizienter-als-marktstandard-650Wir sind immer mit neuen Ideen unterwegs, weil wir tatsächlich innovativ sind und das nicht nur behaupten. Vor vier Jahren sind wir mit dem AxiTop den ersten Schritt in Richtung Druckrückgewinnung durch den Diffusoreffekt gegangen. Nun wollten wir diesen Effekt mit den strömungstechnischen Vorteilen aus dem Zusammenspiel von neuem Laufrad, Wandring und Schutzgitter kombinieren. Genau deshalb ist der AxiBlade ein Quantensprung: Weil er alles in einem Gerät ohne zusätzlichen Aufbau integriert.

Für welche Anwendungen eignet sich der AxiBlade besonders?

Er ist überall dort optimal, wo luftbeaufschlagte Wärmetauscher zum Einsatz kommen. Ob das Verflüssiger mit Kältemittel für die Kältetechnik oder Chiller mit Wassergemisch für die Klimatechnik sind, ist egal. Da wir die Außenabmessungen des Ventilators beibehalten haben, können die Kunden das neue Produkt problemlos für ihre bisherigen Anwendungen nutzen, ohne sie anpassen zu müssen.

Wie profitieren die Kunden darüber hinaus?

patrick-stern-ueber-den-axiblade

Patrick Stern, Leiter Marktmanagement Kältetechnik

Der AxiBlade hat eine um bis zu 54 Prozent* höhere Effizienz als der heutige Marktstandard. Zudem ist er bis zu acht Dezibel* leiser, und das bei einer höheren Leistungsdichte. Diese technischen Vorteile bieten den Kunden Flexibilität. Sie können jetzt wählen: Will ich ein leiseres, effizienteres Gerät oder brauche ich mehr Leistung? So bekommen sie im gleichen Gerät eine höhere Kühlleistung — bei Chiller-Anwendungen gilt ja beispielsweise: je mehr Luft, umso besser. Benötigen sie die höhere Luftleistung nicht, können sie durch bedarfsgerechte Drehzahlregelung mit dem Einsatz der EC-Technologie noch mehr Energie einsparen. Denn für die gleiche Luftleistung benötigt die ganze Baureihe viel weniger Aufnahmeleistung. Der AxiBlade macht die Endgeräte der Kunden technisch besser. Damit können sie sich vom Wettbewerb abheben.

Wie finden die Kunden den passenden AxiBlade?

Es gibt zwei Grundausführungen, was die Kombination von Wandring und Peripherie betrifft. Die Standardausführung eignet sich für den optimalen Einsatz im mittleren Druckbereich. Für den Einsatz bei höheren Gegendrücken passt die Variante mit dem Nachleitrad besser. Um die beste Option für die individuelle Kundenanwendung zu finden, ist aber nach wie vor gute Beratung das A und O.

*bezogen auf die HyBlade® Baureihe

Erfahren Sie mehr:

Yes! Your ebm-papst solution: AxiBlade

Ein System für alle Anwendungsfälle

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Kommentar, Name & E-Mail-Adresse (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht). Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.