© Foto | ebm-papst, KD Busch

BITTE NICHT STÖREN!

In Hotelzimmern sorgen Gebläsekonvektoren für angenehme Temperaturen. GreenTech EC-Ventilatoren lassen Gäste wie Hotelmanager ruhig schlafen, denn sie sind flüsterleise – und enorm sparsam.


Zwölf Stunden Flug. Endlich Ankunft im Hotel. Einchecken und dann ein kleines Nickerchen. Das Zimmer ist angenehm kühl, im Gegensatz zur warmen Nacht draußen. Doch an Schlaf ist nicht zu denken: Das Klimagerät unter dem Fenster brummt ununterbrochen. Dann muss eben etwas weniger Kühlung reichen. Das Zimmer wird wärmer, doch das Geräusch bleibt. Der Angestellte an der Rezeption zuckt entschuldigend die Schultern und bietet den Umzug in ein anderes Zimmer mit modernisierter Klimatechnik an. Dort herrscht absolute Stille. Trotzdem ist es angenehm kühl. Ein Klimagerät ist nicht zu sehen.

Gutes Klima, geringe Kosten

Die Klimatechnik ist in die Decke im Eingangsbereich integriert. Die gekühlte Luft strömt durch ein schmales Gitter in den Raum. Und das völlig geräuschlos. Hinter den Lüftungsschlitzen verbirgt sich ein Klimakonvektor, ein sogenannter „Fan Coil“. Dieser besteht aus einem GreenTech EC-Radialventilator und einem Wärmetauscher. Der Ventilator wälzt die Raumluft um und führt sie dabei über den Wärmetauscher. Im Sommer kühlt er mit kaltem Wasser, im Winter heizt er mit warmem Wasser. So lässt sich die Raumtemperatur beliebig steuern. Sind die Systeme an Luftschächte angeschlossen, führen sie Frischluft zu. In Klimageräten, die unter dem Fenster angebracht sind, um die Raumluft umzuwälzen und zu temperieren, kommen die Fan Coils ebenfalls zum Einsatz. In Hotels sind die Geräte durchschnittlich 292 Tage im Jahr eingeschaltet, meist im Teillastbetrieb. Effiziente Ventilatoren als wichtige Bestandteile sind darum besonders gefragt. Die Investition in neue Klimakonvektoren mit GreenTech EC-Radialventilatoren rechnet sich: Sie kommen mit bis zu 70 Prozent weniger Energie aus. „Der Mehrinvest für die GreenTech EC-Technologie amortisiert sich dadurch bereits nach kurzer Zeit“, betont Uwe Sigloch, Market Manager Lüftungs- und Klimatechnik bei ebm-papst. außerdem lassen sich die kompakten Ventilatoren als vormontierte und steckerfertige Plug-and-play-Lösung in die bestehende Klimatechnik schnell und einfach integrieren.

Schön leise

Mehr Informationen dazu im Spa & Spar Hotel: www.hotel.ebmpapst.com

Die Radialventilatoren gibt es mit Leistungen zwischen 40 und 250 Watt für die Integration in Klimasysteme. Sie liefern Luftmengen bis zu 2.200 Kubikmeter pro Stunde. Je nach Raumgröße stehen Einzel-, Zwillings- oder sogar Drillingsventilatoren mit verschiedenen Motorleistungen zur Verfügung. Ziel ist es, einen möglichst gleichförmigen Luftstrom zu erzeugen. Verwendet man nur einen Ventilator mit hoher Leistung, ist die Ausströmung zu punktuell. Für sehr große Räume werden mehrere Einzel- beziehungsweise Doppelradialgebläse, die dann im Parallelbetrieb arbeiten, kombiniert. Die GreenTech EC-Radialventilatoren meistern ihre Aufgabe zuverlässig und leise. Die speziell aufeinander abgestimmte Ventilatoreneinheit aus Laufrad, Motor und Steuerung reduziert die Geräuschentwicklung deutlich. Die leichten, aber robusten Kunststoffgehäuse schützen die Konvektoren nicht nur, sondern wirken zusätzlich schallisolierend. Durch eine stufenlose Regelung kann der Hotelgast die Zimmertemperatur einfach an seine persönlichen Bedürfnisse anpassen. Einem erholsamen Schlaf steht damit nichts mehr im Wege – das Meeting kann am nächsten Morgen also beginnen.

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Kommentar, Name & E-Mail-Adresse (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht). Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.