© Grafik | ebm-papst

RadiPac: Vergleich von Ventilatoren

RadiPac Werte gegenüber gerechneten Werten


Der reale Wirkungsgrad eines gemessenen Ventilators ist nicht gleichzusetzen mit dem Produkt der Einzelwirkungsgradmaxima von Motor, Antrieb, Regelung und Laufrad. Aber warum ist das so?

Die korrekte Bestimmung

Für ein Retrofit-Projekt werden verschiedene Ventilatoren angefragt und die Leistungsdaten der angebotenen Ventilatoren verglichen. Dabei ist zu beachten, dass Leistungsangaben, die auf Berechnungen beruhen, meist nicht realistisch sind. Sie sind tenden­ziell viel zu optimistisch!

Denn bei der Berechnung werden die Wirkungsgradmaxima der Einzelkomponenten Motor, Antrieb, Regelung und Ventilatorlaufrad in der Regel aus Katalogen entnommen. Es ist aber nicht davon auszugehen, dass sich im realen Betrieb dann auch jeweils der maximale Wirkungsgrad bei jeder Komponenten einstellen wird. Eine Multiplikation dieser Einzelwirkungsgrade in ihrem jeweiligen Optimum ergibt einen deutlich günstigeren Gesamtwirkungsgrad als im tatsächlichen Betriebspunkt möglich (Bild 1).

Dieser Fehler führt dazu, dass die Berechnung des Leistungs­verbrauchs sehr viel günstigere Werte liefern als der tatsächliche Betrieb. Um die realistischen Werte zu erhalten, empfiehlt die ISO 12759:2010 „Fans – Efficiency classification for fans“ ausdrücklich, mit gemessenen Werten zu planen.

Besser geht nicht

Bild 2: EC-Motoren beanspruchen weniger Bauraum

ebm-papst liefert jederzeit die richtigen Werte. Der Grund dafür liegt in der Messung und Lieferung der Mindestkonfiguration eines kompletten, einbaufertigen Ventilators, bestehend aus Hochleistungslaufrad, EC-Motor und Steuerelektronik. Weil diese optimal aufeinander abgestimmt sind, werden statische Gesamtwirkungsgrade deutlich über 60 % erreicht.

Sie sind gemessen und im Produktselektor hinterlegt. Deutlich höhere Angaben anderer Anbieter sollten stets hinterfragt werden.

Neben dem optimalen Wirkungsgrad liefert RadiPac mit GreenTech EC-Motor im Vergleich zu anderen Ventilatoren eine Reihe weiterer Vorteile für RLT-Anlagen.

Installation – einfach und sicher

Bild 3: GreenTech EC-Motoren – alles aus einer Hand

Das Hochleistungslaufrad ist direkt auf dem Rotor des Außenläufermotors befestigt. Das spart Platz und erlaubt die Auswuchtung der gesamten rotierenden Einheit in einer Aufspannung (Bild 2). Elektronik und Motor bilden eine Einheit (Bild 3), was für eine einfache Installation sorgt, denn die bereits eingebaute Steuerelektronik ersetzt einen externen Frequenzumrichter.

Da Motor und Elektronik im Motorsystem perfekt aufeinander abgestimmt sind und nah beieinander liegen, werden auch zusätzliche elektronische Filter und geschirmte Kabel überflüssig. Zudem ist kein externer Motorschutzschalter notwendig. Die kostenintensiven Abstimmungen bei der Inbetriebnahme in RLT-Geräten entfallen genauso wie Erdungs- und Schirmungsmaßnahmen. Das bedeutet „Plug & Play“ in der Raumlufttechnik.

Ökodesign

Mindesteffizienzanforderungen für die RadiPac EC-Radialventilatoren nach der Ökodesign-Verordnung 2015

Die Ökodesign-Verordnung für Ventilatoren (EU 327/2011) benennt Mindest­effizienz­anforder­ungen für elektro­motorisch getrie­bene Ventila­toren. Erstmals für 2013 fest­gelegt, werden sie ab 01.01.2015 weiter erhöht. Be­troffen sind alle Ventilatoren ab einer elektrischen Eingangs­leistung von 125 W bis 500 kW. Der Geltungs­bereich erstreckt sich auf Antriebs­leistungen von 125 W bis 500 kW. Je nach Ventilator­bauart muss ein fest­gelegter Effi­zienz­grad erreicht werden. Die Berech­nung der Mindest­effizienz­werte ist in dieser Ver­ordnung beschrie­ben. Alle GreenTech EC-Ventilatoren der RadiPac Bau­reihe von ebm-papst über­treffen bereits heute die ab 2015 geltenden Anforderungen.

Ressourcenschonend

Einen großen Beitrag leistet der GreenTech EC-Motor zur Ressourcenschonung und Versorgungssicherheit. Der netzgespeiste, permanent erregte Synchronmotor mit elektronischer Kommutierung (auch BLDC- oder PM-Motor genannt) liegt mit seinen Wirkungsgraden weit über der Effizienzklasse IE4 – und dies ohne die Verwendung von versorgungskritischen Seltene-Erden-Magneten.

Andere Permanentmagnetmotoren in Innenläuferbauweise benötigen bei vergleichbarer Effizienz bauartbedingt Magnete aus seltenen Erden. Damit ist RadiPac die kompakte, effiziente, anwenderfreundliche und nachhaltige Ventilatorlösung für RLT-Geräte – aus einer Hand (Bild 3).

Bitte füllen Sie folgende Felder aus: Kommentar, Name & E-Mail-Adresse (Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht). Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.